Archiv der Kategorie: Hamm gegen Atom

Bürgerbeteiligung an Windrädern

Die Bürger können sich an den Investitionen für Windräder der Stadtwerke Hamm (Windvorrangzone „Barsen“) beteiligen.  Das geht aus einem Presseartikel des Westfälischen Anzeigers vom 26.04.2017 hervor. Insgesamt werden für die Windräder in Barsen 7,2 Millionen Euro investiert, davon sollen 20%, also 1,6 Mio€, mit einer Stückelung von 1000 x 1.600 € über den Erwerb von Sparkassenbriefen vom Bürger kommen. Die Laufzeit beträgt drei Jahre. Es werden 1,5 Prozent Verzinsung versprochen. Start soll am 01.06.2017 sein. Bürgerbeteiligung an Windrädern weiterlesen

Was tut sich bei…

… unserem Bündnispartner „Hamm gegen Atom„?

THTR-Kugeln nun doch ins ausländische Endlager?

WA 09.03.2017 | „Hochradioaktives Material aus dem Hammer THTR könnte nach der geplanten Novellierung des Atomgesetzes unter Umständen ins Ausland exportiert werden dürfen…“

Radioaktive Wolke aus Norwegen

Auch im norwegischen Halden wird in einem Forschungsreaktor mit Thorium experimentiert:

Bericht: „Raus aus der Kohle!“

Warum Deutschland einen Kohleausstieg braucht,
was er für NRW bedeutet und wie er gelingt“

Der Besuch dieser Veranstaltung im Plenarsaal des Landtags am Freitag, 09.10.2016 in Düsseldorf hat sich gelohnt. Vier Stunden aufschlussreiche Informationen.

Es war sowas wie eine Fortbildungsveranstaltung für Politiker und engagierte Bürger. Eingeladen hat Dipl.-Ing. (FH)  Wibke Brems MdL, Sprecherin für Energiepolitik und Klimaschutz der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen (Homepage). Leider waren von Hamm keine Vertreter von B’90/DIE GRÜNEN dabei. Eine Gruppe vom Klimabündnis ist jedoch hingefahren.  Bericht: „Raus aus der Kohle!“ weiterlesen

19.11.2016: Kugelhaufenreaktoren, Thorium und Transmutation…

… die letzten Strohhalme der Atomlobby

bund-schuetzt-unsDer bekannte Whistlebower Rainer Moormann, der im Forschungszentrum Jülich auf die Gefahren des THTR hinwies, kommt nach Hamm zu einer Veranstaltung des BUND NRW und der NUA. Und noch andere Referenten, wie zum Beispiel Uwe Hiksch vom Bundesvorstand der Naturfreunde und Weitere.

Samstag, den 19. 11. 2016
von 11 – 17 Uhr in Hamm, Oststraße 48

Die um 1990 in Deutschland gescheiterten Kugelhaufenreaktoren AVR und THTR-300 werden von der Nuklearlobby noch immer als Spitzenprodukt 19.11.2016: Kugelhaufenreaktoren, Thorium und Transmutation… weiterlesen