Portal verkehr.nrw

Überarbeitung des Portals verkehr.nrw

Aktuelle Verkehrslage mit Reisezeiten jetzt auch für Bundesstraßen abrufbar: Der Landesbetrieb Straßenbau NRW hat eine verbesserte Darstellung der aktuellen Verkehrslage im Internet freigeschaltet. Ab sofort werden unter www.verkehr.nrw aktuelle Reisezeiten für Routen angezeigt, bei Störungen auch mit Angabe von Verlustzeiten sowie zusätzlich einer Einschätzung, ob der Zeitverlust gleich bleibt, zu- oder abnimmt. Auf der Seite können auch Routen für ÖPNV und Rad ausgewiesen werden, für beides jedoch in noch stark verbesserungsbedürftiger Qualität.

Quelle: VCD NRW Newsletter 1/Jan.2018 [Download]

Mein Test

Zuerst einmal freut mich, dass nun Streckenvergleiche mit PKW, ÖPNV und Fahrrad möglich sind. Erfreulicherweise ist bei verkehr.nrw nun die „Open StreetMap“ hinterlegt. Diese Karte zeigt bei Vergrößerung viele Details. So werden zum Beispiel Häuser mit Hausnummern sichtbar; bei langen Straßen nicht unwichtig. Eine Funktion vermisse ich jedoch: Üblicherweise kann ich in der Open StreetMap  (openstreetmap.org) die Kartenebene wählen. Für mich als Radfahrer nutze ich gern die „Open CycleMap“. Diese wird leider nicht angeboten. Die schönsten Schleichwege für Radfahrer bleiben somit verborgen. Ich kann jedoch das Luftbild, die Verkehrslage, Baustellen und Parkplätze sichtbar machen. Bei meinem Test wurden keine Parkplätze angezeigt („Keine Einträge gefunden„), aber das ist schließlich davon abhängig, ob die Stadtverwaltung hierfür Daten bei verkehr.nrw abliefern bzw. bei Open StreetMap hochladen kann und ob diese auch Berücksichtigung finden. 😕 .

Autoroute = grün; Fahrrad = blau; Bus = braun

Wie bringt mich das System vom Rathaus am Theodor-Heuss-Platz zum Technischen Rathaus an der Gustav-Heinemann-Straße?

Bei dieser Fragestellung zeigt mir das System ganz korrekt die optimale Fahrradroute (blau) durch den Südring. Die Route mit dem Bus (braun) wird mir sogar mit Bushaltestellen angezeigt.

Rechts die Wegbeschreibung für den Bus zeigt die Verbindung im Detail.

Ich bin gespannt, ob noch nachgebessert wird und ob ich demnächst die Fahrradkarte wählen kann. Diese würde den umweltfreundlichen Radverkehr in der Innenstadt fördern und die schönen, sowie verbesserungswürdigen Verbindungen für das Zweirad zeigen. Das System hat sicherlich Potential, wenn die Systementwickler Kritik annehmen und wenn man sie machen lässt. Das ist leider nicht überall selbstverständlich.

 

Schreibe einen Kommentar