Kurzbericht von der TTIP-Demo

Baukunst der Bauern
Power to the Bauer

Für die Fahrt zur TTIP-Demo nach Hannover am 23.04.2016 hat das Klimabündnis eine Mitfahrgelegenheit mit der Bahn ab Hamm angeboten. 24 Personen sind der Einladung gefolgt. In Hannover haben wir gemeinsam mit 90.000 Personen in Kundgebungen und dem 3,5 km langen Demonstrationszug die Forderung „TTIP & CETA stoppen“ deutlich gemacht.

Erstaunlich war die Vielfalt der Teilnehmer der großen Demo. Sie haben zum Teil lange Anfahrtszeiten auf sich genommen, kamen aus den entferntesten Städten Deutschlands und aus dem Ausland. Fantasievoll gekleidet, mit selbst gemalten Schildern und Transparenten oder mit Fahnen der verschiedenen Organisationen. Vertreten waren Kampagnen-Netzwerke wie Campact und Attac, Umweltschutzorganisationen wie Greenpeace, Nabu und BUND, Umweltinstitut München, Imkervereinigungen, kirchliche Gruppen, politische Gruppierungen, Bürgerinitiativen von überall. Auffällig war der echte Gasbohrturm der Umweltgruppe Wiesendahl, der Traktor mit Hänger für Techno-Fans aus Gorleben und die vielen auffällig geschmückten Trommlergruppen.

Unsere Fotostrecke:

Update 25.04.2016

Gerade kommt diese Meldung rein:

Es geht erneut auf die Straße gegen #TTIP & #CETA – jetzt vormerken!

24. September 2016 – Großdemos in Stuttgart, Köln, Hamburg, Berlin, Frankfurt/Main und München oder Nürnberg!

Im Herbst will die EU- Kommission Fakten schaffen und CETA, das Handelsabkommen mit Kanada, unter Dach und Fach bringen. Und die Verhandlungen um TTIP gehen in die heiße Phase. Deshalb ist es höchste Zeit, unseren Protest weiter zu verstärken. Mit Demonstrationen in sechs Städten werden wir am Samstag, den 24. September ein starkes Zeichen setzen.

Sei wieder dabei – in Stuttgart, Köln, Hamburg, Berlin, Frankfurt/Main und München oder Nürnberg! Gemeinsam fordern wir: TTIP und CETA stoppen – Für einen gerechten Welthandel!

www.ttip-demo.de

Schreibe einen Kommentar