Bürgerbeteiligung an Windrädern

Die Bürger können sich an den Investitionen für Windräder der Stadtwerke Hamm (Windvorrangzone „Barsen“) beteiligen.  Das geht aus einem Presseartikel des Westfälischen Anzeigers vom 26.04.2017 hervor. Insgesamt werden für die Windräder in Barsen 7,2 Millionen Euro investiert, davon sollen 20%, also 1,6 Mio€, mit einer Stückelung von 1000 x 1.600 € über den Erwerb von Sparkassenbriefen vom Bürger kommen. Die Laufzeit beträgt drei Jahre. Es werden 1,5 Prozent Verzinsung versprochen. Start soll am 01.06.2017 sein.

Interessierten Anliegern ist ein exklusives Angebot zugestellt worden: Vom 2. bis 12. Mai 2017 können sie vorrangig einen Sparkassenbrief in Höhe von 1.000 € pro Person erwerben. Dieses Angebot einer (Zitat:) „Beteiligung an der Energiewende“ kommt dort offenbar gut an. Frank Hoffmann von der Bürgerinitiative GEGEN (!) Windkraft in Bockum-Hövel hat im Facebook ein entsprechendes Angebot der Stadtwerke Hamm direkt nach Posteingang verbreitet, so dass wir es hier als Scan zur Verfügung stellen können.

Weiterführende Informationen im Klimabündnis:
Die Öffentliche Facebook-Gruppe mit der Bezeichnung „Für Windkraft in Hamm und anderswo“ ist Bündnispartner des Klimabündnisses. Ebenso die Investorengruppe „Windenergie Ameke/Hölter GmbH & Co. KG“, deren Projekt in der Isenburg vom Rat der Stadt Hamm abgelehnt wurde. Hierüber haben wir schon im Artikel „Aktion und Information zur Windenergie in der Isenburg“ berichtet. Auch der Artikel „Ein Schlag ins Gesicht der Klimaschützer“ vom 17.03.2016 ist in diesem Zusammenhang interessant.

Quellangaben:

Schreibe einen Kommentar