Öffentlichkeitsarbeit der Stadt kritisiert

Das Leitprojekt „Klimametropole Ruhr 2022“ läuft in Hamm unter dem Slogen „Stadt.Klima.Ich“. Während der öffentlichen Veranstaltung am 30.09.2014 zur Vorstellung dieses Projektes hat Ulrich Mandel unter den Teilnehmern ein Papier mit Kritikpunkten verteilt. Zuständige Mitarbeiter der Stadtverwaltung haben erschrocken reagiert, konnten den aufgezeigten Argumenten jedoch nichts substanzielles entgegensetzen. – Außerhalb der Stadtverwaltung jedoch hat er hierfür viel Zustimmung erhalten. Schließlich führte diese Initiative zur Gründung des Klimabündnisses, dessen Internetpräsenz Sie hier gerade sehen.

Reaktion von Marc Berendes am 06.10.2014 aus dem Büro des Oberbürgermeisters:

… Es gibt einen städtischen Newsletter, der auf der Startseite von hamm.de (rechts oben) beworben wird und monatlich erscheint. …

Antwort von Ulrich Mandel:

Den von Ihnen erwähnten Newsletter des OB-Büros kenne ich. Es würde mir nichts bringen, ihn zu abonnieren. Jeder hat online die Möglichkeit, bis März 2013 ins Archiv zurückzugehen und wird dabei feststellen, dass seitdem das Klimaschutzprojekt der Stadt Hamm in keinem einzigen Newsletter ein Thema war. Vielleicht können Sie mir hierzu den Grund nennen oder mich korrigieren. …

Es ist keine Antwort gekommen.

Hier noch mehr dazu:


Erstveröffentlichung 06.02.2015.
Update: Ulrich Mandel hat am 09.12.2017 nochmal nachgefragt. Die Antwort vom Presseamt steht hier.

Gemeinsam für den Klimaschutz in Hamm (Westf.)