Newsletter #69 vom 28.08.2017

 

Neues vom Klimabündnis Hamm

Morgen, 29.08.2017:
Ist erneuerbare Energie als Lösung der mangelnden Energie in Afrika möglich?

Ein Vortrag von Josef Thiemeier, Unternehmer und Siby Mohammed, Yes Afrika
Die Republik Guinea hat mehr als 9 große Flüsse, die durch das ganze Land bis hin ins Meer fließen. Es gibt überall im Land mögliche Wasserkräfte um Energie zu produzieren. Aber die Bevölkerung profitiert davon überhaupt nicht. Warum ist das so? Vielleicht ist die erneuerbare Energie die bessere Lösung – damit die ganze Bevölkerung von der Energie profitieren kann? Josef Thiemeier ist im Bereich Windkraft Energie tätig. Er hat sogar seine eigene Gesellschaft, die Strom mit Windkraft in Hamm produziert. Er wird über seine Perspektive und Überzeugung von erneuerbarer Energie als nachhaltige Lösung des Energie-Problems in Afrika referieren.
Weiterlesen...

Unbedingt schon vormerken!

23.09. und 14.10.2017:

Sammeltermine für den Hammer Apfelsaft

Ins fünfte Jahr geht die Aktion „Hammer Apfelsaft“, die vom FUgE, NABU und Naturfreunde Hamm durchgeführt wurde. Seit 2016 ist auch der BUND dabei. 2016 konnten knapp drei Tonnen Äpfel entgegengenommen und in 2.700 Liter geketelt werden. Dadurch wurde einen Beitrag zum Erhalt der Hammer Obstwiesen geleistet und von den Hammer Besitzern eine Absatzmöglichkeit ihrer Äpfel geboten.
Der Getränkevertrieb Schürmann half in allen den Jahren tatkräftig mit, indem er nicht nur LKW und Paletten zur Verfügung stellte, sondern auch den Transport durchführte. Für die Vermostung ist die Obstkelterei Josef Möller in Recklinghausen dabei. Aus dem Erlös an die Vereine zurückfließt, werden wieder neue Obstbäume angeflanzt.
Weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Gemeinsam für den Klimaschutz in Hamm (Westf.)