Schlagwort-Archive: Erneuerbare

Aktuelles zur Klimademo in Bonn am 04.11.2017

Je näher der 4. November und damit unsere Demo zur Weltklimakonferenz rückt, desto bunter wird der Teppich aus Logos von Unterstützer-Organisationen auf der Webseite des Demo-Bündnisses: Jeden Tag kommen neue dazu, ob Kirche, lokale Initiative oder international aktiver Verband. Das zeigt, wie breit der Protest für den Kohleausstieg und einen gerechten Klimaschutz ist, hier und weltweit. Und wie wichtig er ist, gerade jetzt: Inmitten der Koalitionsverhandlungen ist es an uns, Druck aufzubauen, damit die neue Regierung auf einen verbindlichen, sozialverträglichen Kohleausstieg festgelegt wird!

Dafür tut sich auch in der Vorbereitung einiges:

Die Mitfahrbörse ist online – für Fahrgemeinschaften mit Bahn oder Auto, Fahrradtouren, Plätze in bereits gebuchten Bussen, Hilfe-Gesuche zur gemeinsamen Bus-Organisation … – gemeinsam klimafreundlich nach Bonn!

Hinweis für Hamm und Umkreis (UPDATE 18.10.2017):
Wir können in einem Bus mitfahren, der über die A2 fährt, so dass wir an der Auffahrt Beckum (Nr.20) oder Hamm(-Rhynern, Nr.18) zusteigen können. Uhrzeiten und Treffpunkte für Hamm und Beckum haben wir noch nicht. Den Transfer zur Autobahn organisieren wir, falls nötig, mit PKWs.
Es ist ein Bus von B90/Die Grünen und BUND in Detmold. Diese Busfahrt kostet pro Teilnehmer 15,00 EUR.
Verbindliche Anmeldung bis 25.10. mit Überweisung nötig! Die Bankverbindung kommt per Email.

Der Mobilisierungs-Countdown läuft:
Nutzt auch gerne die Webbanner, die Ihr auf der Demo-Webseite zum Download findet, und vernetzt Euch auf Facebook und Twitter.  #EndCoal #klimademo #ClimateMarch

Neues zum Demotag:

Rot – wir sind die rote Linie! Unser „Stop!“ zu Kohle und der derzeitigen Klimapolitik wollen wir auf der Demo auch mit roter Kleidung bildlich machen – je mehr Menschen mit roten Jacken, Mützen, Schals, Ballons oder Bändern kommen, desto klarer die Botschaft!

Route – ja, wo laufen sie denn?: Die Demo startet um 12 Uhr auf dem Bonner Münsterplatz und geht dann über Am Neutor, Am Hofgarten, Adenauerallee, Willy-Brandt-Allee, Rheinweg, Joseph-Beuys-Allee zur Genscherallee. Die Abschlusskundgebung findet bis 16:30 Uhr auf der Genscherallee statt.

Programm: Überall auf der Welt sind Menschen für Klimagerechtigkeit aktiv. Viele kommen im November nach Bonn und gehen am 4.11. mit uns auf die Straße. Sie werden von ihren Strategien, Erfolgen und Hoffnungen berichten, worauf wir uns besonders freuen. Auf der Abschlusskundgebung gibt es zum Wärmen auch Suppe und fette global beats der Kölner Band HopStopBanda. Updates folgen!

Infotische: Auf der Genscherallee gibt es für Unterstützergruppen auch die Möglichkeit, ihre Arbeit mit einem Infotisch zu präsentieren. Tische müssen selbst mitgebracht und bis zum 22.10. bei ehlbeck@klima-kohle-demo.de angemeldet werden.

Lautsprechwagen und Blöcke: Yeah – vorneweg werden Bauern und Bäuerinnen mit ihren Treckern gegen die Klimapolitik protestieren! Der Kohlewiderstand aus dem Revier wird ganz in Rot mit einem roten Feuerwehrauto unterwegs sein. Andere schließen sich in Blöcken für globale Klimagerechtigkeit oder mit Partnerorganisationen zusammen. Wir halten Euch auf dem Laufenden! Wenn Ihr selbst einen Lautsprecherwagen oder Block anmelden wollt, schreibt bitte an ehlbeck@klima-kohle-demo.de.

Fahrraddemo Köln – Bonn: Für fahrradenthusiastische Kölner*innen geht es übrigens schon früher los – um 10:30 Uhr startet am Kölner Verteilerkreis die Raddemo über die Autobahn (!) nach Bonn: Klima schützen – Verkehrswende einleiten! Für eine gerechte Mobilität ohne fossile Energien! Wir treffen uns dann alle auf der Genscherallee.

Was ist außerdem rund um COP23 an Aktionen geplant? Einen Überblick schafft diese Webseite, auf der Ihr auch eine Bettenbörse findet: climate-protest-bonn.org

(Auszug aus dem Email des Demobüros, für Hamm angepasst.)

 

04.11.2017 Bonn: Wir fahren zur #klimademo

Klima schützen – Kohle stoppen!
Rote Linie gegen Kohle

Mitfahrgelegenheit ab Hamm

Wir fahren gemeinsam mit Bahn oder Bus. Um genauer planen zu können, müssen wir vorab wissen, wie viel Personen mitkommen werden. Wenn du dabei bist, melde dich bitte kurzfristig bei uns per Email: Bonn2017@klimabuendnis-hamm.de.

Der Aufruf

Der Klimagipfel von Paris war ein Aufbruch. Das gemeinsame Ziel, die Klimakrise aufzuhalten, macht Hoffnung. Doch das gelingt nur mit entschlossenem Handeln. Gerade nach dem Ausstieg von Donald Trump aus dem Klimaabkommen reichen warme Worte allein nicht aus. Jetzt müssen mehr denn je Taten folgen: ehrgeiziger Klimaschutz, faire Unterstützung für die armen Länder  – und der Ausstieg aus der Kohle! 04.11.2017 Bonn: Wir fahren zur #klimademo weiterlesen

06.10.2017: Vortrag „Selbstorganisation in der Natur“

Logo des NABU HammSchon immer war die Natur Vorbild für neue Entwicklungen im Bereich von Technik und Gesellschaft. Dabei erweist sie sich zunehmend als unverzichtbare Erkenntnisquelle für eine umweltschonende Zukunft. Die vielfältigen komplexen Formen und Strukturen sind nicht mit Kreisen, Rechtecken oder anderen einfachen geometrischen Strukturen zu beschreiben. Der Naturwissenschaft ist es längst gelungen, mit verblüffend fundamental neuen Entdeckungen die Formenentstehung zu erklären. 06.10.2017: Vortrag „Selbstorganisation in der Natur“ weiterlesen

10.09.2017: Eine-Welt- und Umwelttag, „Wegwerfen war gestern“

Logo von FUgEIm Rahmen des 21. Eine-Welt- und Umwelttages unter dem Motto „Wegwerfen war gestern“ lädt FUgE große und kleine Entdecker ein, an den zahlreichen Ständen den Weg zu einem verantwortungsvollen Konsum zu erfahren, der gegenüber Menschen und Natur gerecht wird. Themen sind Repair-Café, Umweltschutz, Menschenrechte und soziales Engagement im In- und Ausland. 10.09.2017: Eine-Welt- und Umwelttag, „Wegwerfen war gestern“ weiterlesen

13.09.2017 Ahlen: Der CO2-Kreislauf in der Atmosphäre – was können wir tun?

Vortrag mit Gespräch

Mit Prof. Dr. Otto Klemm

Verena AhlenKohlendioxid (CO2) ist ein wichtiges Treibhausgas in der Atmosphäre. Die Zunahme der CO2-Konzentration ist die Hauptursache für den derzeit stattfindenden Klimawandel. Woher kommt das Kohlendioxid? Wir groß ist der natürliche Anteil und wie viel trägt der Mensch bei? Wohin geht das CO2 schließlich? Diese Fragen sollen im Vortrag besprochen werden sowie die Frage, wie Klimaschutzziele wie z.B. die Reduktion der CO2-Emissionen um 95 % bis 2050 erreicht werden können. 13.09.2017 Ahlen: Der CO2-Kreislauf in der Atmosphäre – was können wir tun? weiterlesen