Skip to main content

17.11.2015: Noch Silivri (Türkei)

Dirk per Whatsapp: Karte |Übersicht |Blog-Abonnement

Nachtrag zu Silivri:
Die Gastfreundschaft, Freundlichkeit und Offenheit uns gegenüber wirkt hier im türkischen Thrakien überwältigend. Es ist leicht, mit Menschen in Kontakt zu kommen …
Vielleicht weil wir das Glück haben, Deutsche zu sein.

Paul hatte am Dienstag z. B. sein Mobiltelefon in Silivri auf einer Bank mit Meeresblick liegen gelassen. Hierdurch hat er den gleichaltrigen Mustafa & seine Freunde kennen gelernt, die ihn rufend und mit den Armen wedelnd darauf hinwiesen, dass er sein Mobil verloren hatte.
Anschließend saßen sie beim Tee zusammen. Mustafa lebte 33 Jahre in Deutschland, in Darmstadt, und verbringt nun seinen Unruhestand zum Teil in Silivri.

Am selben Tag waren wir abends mit Gökhan essen. Ich hatte ihn in unserem Hotel beim Abschließen unseres Rades in der Lobby kennenlernen dürfen. Gökhan wohnt mit seiner Familie in Izmir, arbeitet seit kurzem aber in der Nähe von  Silivri.

Paul links, Mustafa rechts, Mustafas Freunde in der Mitte ...
Paul links, Mustafa rechts, Mustafas Freunde in der Mitte …
.. Gökhan in unserer Mitte ..
.. Gökhan in unserer Mitte ..

… noch zwei, drei Silivri – Eindrücke …

... an der Hafenpromenade ...
… an der Hafenpromenade …
... frischer Fisch ...
… frischer Fisch …
... Abenddämmerung über Silivri ...
… Abenddämmerung über Silivri …

Weiter…

Uli Mandel

Gründer, Administrator und Koordinator des Klimabündnis Hamm. Motto: "Taten, statt warten!“ oder "Auch ein Schritt zurück kann Fortschritt sein." Wer in meinen Beiträgen Fehler findet, sollte sie nicht behalten. Bitte per Mail zuschicken!

Schreibe einen Kommentar