Skip to main content

18.11.2015: Istanbul (Türkei)

Dirk per Whatsapp: Karte |Übersicht |Blog-Abonnement

… Bei der Abfahrt in Silivri überraschte uns Mustafa während Paul & ich für unsere letzte, gemeinsame Etappe nach Istanbul vor unserem Hotelzimmer das „Hasemobil“ bestückten.

20151121015431

Abschied in Silivri
Paul (lks) und Mustafa (re)

2015.11.21-10_57_02

Die Schwierigkeit,  die wir auf dem Weg von Silivri nach Istanbul hatten, lag darin, daß wir nicht wussten: Gibt es genügend Seitenstreifen für uns … wie von Edirne bis kurz vor Silivri … oder nicht. … … die D 100 war weiterhin vierspurig oder ggf. auch mehr.

Unterwegs hatten uns mehrere gewarnt, dass es nicht einfach werden würde.
Paul & ich entschieden einfach loszuradeln und von Situation zu Situation zu entscheiden. Zum Glück wussten wir nicht, was uns erwarten würde. ?

Am Anfang war alles entspannt, auch wenn 60 km vor Istanbul eigentlich der Großraum Istanbul schon begann. Kaum freier Acker dazwischen!

... ein Mini Vergnügungspark ...
… ein Mini Vergnügungspark …

20151121015854

20151121015905
Verkaufsstände auf dem Weg.

… je mehr wir uns Istanbul näherten,  desto Verkehrreicher und betonierter wurde es …

20151121020026

... wie hoch sich auf einem LKW stapeln lässt ...
… wie hoch sich auf einem LKW stapeln lässt …

20151121020119

20151121020132

20151121020155

... achte nicht auf mich, sondern auf das, was auf dem Dach des Gebäudes hinter mir ist ...
… achte nicht auf mich, sondern auf das, was auf dem Dach des Gebäudes hinter mir ist …

2015.11.21-11_04_25

20151121020440

20151121020445

20151121020452

20151121020457

2015.11.21-11_07_38

… um vielleicht eine bessere Vorstellung zu haben …

Wir hatten eine gehörige Portion Massel, dass wir so sicher dadurch gekommen sind. Unser Glück war auch mit einem solch auffälligen Fahrrad unterwegs gewesen zu sein. Wir haben den Auto-, LKW- und Busfahrern viel Lächeln und Erstaunen bringen können,  so dass sie sich nicht aufregen konnten.

... eine ruhige Seitenstraße später ... kurz vor unserer Herberge ...
… eine ruhige Seitenstraße später … kurz vor unserer Herberge …

Gestern Abend haben wir nach unserem Abendessen kaum mehr geschafft als die Hagia Sofia

20151121021019
Hagia Sofia

…und die Sultan-Ahmed-Moschee oder „Blaue Moschee“ von außen zu schauen. Wir waren zu platt.

Sultanahmet oder Blaue Moschee.
Sultan-Ahmed Moschee, auch „Blaue Moschee“ genannt.

 

Uli Mandel

Gründer, Administrator und Koordinator des Klimabündnis Hamm. Motto: "Taten, statt warten!“ oder "Auch ein Schritt zurück kann Fortschritt sein." Wer in meinen Beiträgen Fehler findet, sollte sie nicht behalten. Bitte per Mail zuschicken!