Skip to main content

28.03.2020: Aktion Frühjahrsputz (Fällt für uns aus!)

Achtung! Das fällt für uns aus.

Wir mussten unsere Zusage zurückziehen. Geplant war folgendes:

Die Landschaftspaten im Klimabündnis Hamm werden den Frühjahrsputz des „Kappenbusch“ in Heessen organisieren. Die Anmeldung für den ASH ist raus. Jetzt fehlt nur noch die Bestätigung. Termin ist, wie überall in Hamm, am Samstag, den 28.03.2020. Als Treffpunkt wurde der Parkplatz am Hallenbad Heessen (Familien-Oase) festgelegt.

Die Landschaftspaten haben nur die Anmeldung, und somit auch die Organisation, übernommen. Jung und Alt, Anlieger und Nutzer des Wäldchens sind aufgerufen, an diesem Samstag mitzuhelfen, um den Kappenbusch von Unrat zu befreien. Sobald weitere Details zum Termin klar sind, werden sie hier bekannt gemacht.

Im vergangenen Jahr wurden den MüllsammlerInnen neben Arbeitshandschuhen und Mülltüten auch Mineralwasser in Platikflaschen von der Stadt Hamm ausgehändigt. Dieses war zwar gut gemeint, aber nicht konsequent. Wer beim Frühjahrsputz auch viel Plastikmüll in der Natur einsammelt, möchte nicht selbst mit einer solchen Flasche herumlaufen und weiteren Müll produzieren, wenn Mehrweg-Alternativen zur Verfügung stehen. Mit der Anmeldung zur Aktion 2020 haben die Landschaftspaten den ASH deshalb darum gebeten, in diesem Jahr auf Plastikflaschen zu verzichten und stattdessen Getränke in Glasflaschen zu verteilen.

Aus der Pressemitteilung der Stadt Hamm vom 24.01.2020:

Frühjahrsputz 2020: Gemeinsam für ein sauberes Hamm

Motiv: Kappenbusch-Aktion. Quelle: Pressestelle Stadt Hamm, 16.03.2019

Am Samstag, 28. März 2020, rufen der Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb Hamm (ASH) und die Bürgerämter bereits zum 19. Mal zum jährlichen Frühjahrsputz auf. Egal ob Einzelpersonen oder ganze Gruppen – von jung bis alt kann jeder Interessierte dabei helfen, die Stadt von herumliegendem Unrat zu befreien. Wie auch in den Vorjahren können Kindergarten- und Schulgruppen bereits am Vortag, Freitag, 27. März, den Frühjahrsputz während der Betreuungs- bzw. Unterrichtszeit durchführen.
Die stetig steigende Anzahl der ehrenamtlicher Helfer zeigt, dass den Hammer Bürgerinnen und Bürgern das städtische Erscheinungsbild am Herzen liegt: „Im vergangenen Jahr haben mehr als 9.200 Bürgerinnen und Bürger an der Aktion teilgenommen. Wir sind sehr froh über die Hilfsbereitschaft, die wir jedes Jahr erfahren dürfen. Deshalb hoffen wir auch für dieses Jahr, dass viele Bürger helfen, ihre Stadt ein wenig sauberer zu machen“, sagt ASH-Betriebsleiter Reinhard Bartsch.

Anmelden können sich interessierte Personen und -gruppen bis zum 20. März bei den Bürgerämtern oder online unter www.hamm.de/ash. Alle kleinen und großen Helfer werden vom ASH für den Frühjahrsputz mit den benötigten Arbeitsmaterialien ausgestattet: Neben besonders reißfesten und witterungsbeständigen Handschuhen für Groß und Klein werden die Teilnehmer außerdem mit reißfesten Abfallsäcken ausgestattet. In diesen wird der Müll gesammelt und zur Abholung durch den ASH bereitgestellt. Um die Teilnehmer während der Aktion mit kleinen Snacks und Getränken zu versorgen, stellt der ASH den Bürgerämtern auch in diesem Jahr jeweils 100 Euro zur Verfügung.

Als Dank für die Teilnahme werden unter allen Einzelteilnehmern wieder attraktive Preise verlost. Das Besondere: Die Gewinner selbst dürfen sich ihren Gewinn aussuchen: Neben Gutscheinen für das Maximare, einer Jahreskarte für den Maximilianpark oder wahlweise dem Tierpark können sich die Gewinner auch für einen Erlebnistag entscheiden – zum Beispiel im Tierpark oder beim ASH. Aber auch alle unterstützenden Kindergarten- und Schulgruppen haben die Chance, für ihren jeweiligen Förderverein 500 Euro zu gewinnen. Um es in den Lostopf zu schaffen ist die Einsendung der ausgefüllten Teilnehmerkarte an den ASH innerhalb einer Woche nach der erfolgten Teilnahme erforderlich. Die Gewinner werden Mitte April gezogen.

Für weitere Informationen stehen die Mitarbeiter der ASH-Hotline unter 02381/17-8282 gern zur Verfügung.

Uli Mandel

Gründer, Administrator und Koordinator des Klimabündnis Hamm. Motto: "Taten, statt warten!“ oder "Auch ein Schritt zurück kann Fortschritt sein." Wer in meinen Beiträgen Fehler findet, sollte sie nicht behalten. Bitte per Mail zuschicken!

Schreibe einen Kommentar