Skip to main content

Abwarten ist auch für die Landwirtschaft keine Option

Hans-Josef Fell | Quelle: hans-josef-fell.de

„Ein jährlicher Rückgang der Ölförderung aus existierenden und bekannten neu zu erschließenden Erdölfeldern von 7,7 % jährlich. (…) Schon 2025 wäre dann ein Rückgang der Weltölförderung um mehr als ein Drittel zu verzeichnen.“, so Hans-Josef Fell in seinem Artikel „Die Abkehr vom Erdöl ist für Landwirte wirtschaftlich überlebenswichtig“.

Das muss viele Branchen alarmieren. Vor allem auch die Landwirtschaft.

Sein Fazit:

Die Umwandlung von einer Treibhausgas emittierenden zu einer kohlenstoffsenkenden Landwirtschaft ist also nicht nur aus Klimaschutzgründen erforderlich. Sie ist allein schon aus wirtschaftlichen Überlegungen überlebenswichtig, da in den kommenden Jahren weitere erhebliche Preissteigerungen für Erdöl zu erwarten sind.

Der Artikel auf der Homepage von H.-J. Fell…

Mehr dazu

Beitragsbild: Jody Davis auf Pixabay

Uli Mandel

Gründer, Administrator und Koordinator des Klimabündnis Hamm. Motto: "Taten, statt warten!“ oder "Auch ein Schritt zurück kann Fortschritt sein." Wer in meinen Beiträgen Fehler findet, sollte sie nicht behalten. Bitte per Mail zuschicken!

Schreibe einen Kommentar