Skip to main content

Dortmund: SPD und CDU verweigern Klimaschutz

Am Donnerstag, 04.07.2019, wird in Dortmund über den Klimanotstand entschieden. CDU und SPD ist der Ruf der Stadt wichtiger als wirksamer Klimaschutz. Ein Paradebeispiel für kommunale Verantwortungsverweigerung.

Wie in zahlreichen anderen Kommunen liegt auch in der Ruhrgebietsstadt Dortmund ein Antrag zum Klimanotstand zur Entscheidung vor. Dazu haben sich CDU und SPD im Rat positioniert. Diese GroKo will den Klimanotstand ablehnen, um den guten Ruf der Stadt zu Retten. Dortmund würde ja ausreichend für den Klimanotstand tun, so dass ein Ausrufen eines Notstandes nicht angemessen erscheinen würde.

Inzwischen hat sich der ASTA der TU Dortmund mit einem Appell an die Öffentlichkeit gewandt und ruft für den kommenden Donnerstag zu einer Demonstration auf dem Friedensplatz in Dortmund auf:

„Wir fordern, dass die Klimapolitik endlich auf PLatz eins der Prioritätenliste steht, immer und überall und das sofort.“

 

Schreibe einen Kommentar