Skip to main content

Energiewende-Beschleunigung mit ‚Faktor2‘

Euch geht die Energiewende vor Ort zu langsam voran? Ihr wollt wissen, ob die Klimaschutzmaßnahmen in Eurer Kommune auch wirksam sind? Da haben wir mal wieder etwas für Euch vorbereitet.

Fossil Free Karlsruhe und Mitglieder der Parents4Future Germany rufen alle Städte im deutschsprachigen Raum zu einem Städte-Wettbewerb auf:

„StädteChallenge 2021 –Welche Stadt verdoppelt ihre installierte PV-Leistung als Erste?“

Das Hauptziel des Städtewettbewerbs ist es, die Energiewende durch den Ausbau von Photovoltaik in den Kommunen stark zu beschleunigen und damit einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die StädteChallenge soll dazu anregen, lokal neue Programme für den dezentralen Ausbau der Photovoltaik zu entwickeln oder bestehende Programme weiterzuentwickeln. Diese breite Offensive soll Bürgerinnen und Bürger in den Kommunen aktivieren und die Energiewende für immer mehr Menschen zu einem verstehbaren und alltäglichen Vorgang machen

Für NRW: Beschleunigung dank Bürgeranregung

In Lippstadt wurde im November eine Bürgeranregung in den Rat eingebracht und mit Mehrheit verabschiedet. In Drensteinfurt wurde eine entsprechende Bürgeranregung im Dezember eingereicht.

Für das Land Nordrhein-Westfalen stellt das Klimabündnis Hamm wieder einmal eine Vorlage für eine Bürgeranregung bereit. Das Dokument kann hier heruntergeladen werden. Einfach für die eigene Kommune ausfüllen und an das Rathaus senden.

UPDATE 11.01.2021: ‚Wattbewerb‘ – StGB NRW unterstützt die Städte-Challange FAKTOR2

Klicke, um auf staedtechallenge_aufruf_2020-11.pdf zuzugreifen

 

Schreibe einen Kommentar