Skip to main content

Falschmeldung zur #CM_Hamm im WA!

Ein schlecht informierter Redakteur informiert auch schlecht!

Wenn wir als Klimabündnis Hamm einen Termin bekannt machen, heißt das nicht automatisch, dass wir auch der Veranstalter sind!

Gibt es einen Veranstalter, wird er von uns genannt. Bei den Terminen zur Critical Mass („#CM_Hamm“) erwähnen wir immer, dass es dafür keinen Veranstalter gibt. Der Westfälische Anzeiger hat bei einer Bildunterschrift zur Critical Mass vom 27.12.2019 völligen Blödsinn geschrieben. – Der Verfasser hat uns dazu nicht befragt und er hat offenbar auch nicht unsere Ankündigung gelesen, die wir seit 2016 in unserem Internetportal veröffentlichen.

Zitat der Bildunterschrift im Westf. Anzeiger vom 30.12.2019:

(C) Hofschlaeger / pixelio.de

„‚Critical Mass‘ heißt eine regelmäßige Fahrraddemonstration des Klimabündnisses Hamm: Die Radler wollen eine „kritische Masse“ erreichen, um Veränderungen im Verkehrssystem zu bewirken. Am Freitag war die Masse vor dem Hauptbahnhof allerdings noch nicht allzu groß.“

Nur drei Sätze. In jedem Satz ein gravierender Fehler!

  1. Die Critical-Mass-Bewegung versteht sich nicht als Demonstration, schließlich gibt es keine*n offizielle*n Veranstalter*in oder Anführer*in und keine formulierten politischen Ziele. Es gibt auch keine Reden, Fahnen, Transparente oder Schilder. Die Teilnehmer*innen treffen sich zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort, um dann gemeinsam eine Runde durch die Stadt zu drehen. – Dieses ist auch der Grund dafür, warum eine CM nicht als Demonstration angemeldet wird (angemeldet werden muss) und warum keine Polizeibegleitung dabei ist.
  2. Teilnehmer einer CM wollen keine „kritische Masse“ („critical mass“) erreichen. Sie SIND für den Verkehr eine „kritische Masse“.
  3. Die Teilnehmerzahl am 27.12.2019 vor dem Bahnhof war genau passend. Es müssen mehr als 15 Teilnehmer sein [§ 27 StVO]. Als die Radlerinnen*innen losfuhren, waren es 16 Teilnehmer. – Und das bei klirrender Kälte! Die Temperatur lag lt. Wetterstation der HSHL  um 20 Uhr 1,36°C. Mit dieser knappen Teilnehmerzahl sind die CM-Bewegungen in knapp 200 weiteren deutschen Städten sicherlich auch mal angefangen. In Berlin und Hamburg sind es inzwischen bei den monatlichen Touren 1000-5000 Teilnehmer, in Münster sind es 200-2000 Radler. Weitere CM-Events gibt es in den USA und sogar in Budapest/Ungarn.

Die Definition einer CM hat juristische Relevanz. Gibt es einen Veranstalter, kann er haftbar gemacht werden. Ist es eine Demonstration, muss sie angemeldet werden. Die fehlerhafte Bildunterschrift des WA ist nun aber in der Welt und wir hoffen, dass die Polizeidirektion in Hamm den wahren Hintergrund einer CM versteht. – Denn eine polizeiliche Aktion wie im Dezember in Gladbeck ist überflüssig, lächerlich und braucht niemand…

GPS-Track vom 27.12.2019

Wir bedanken uns bei Renate Hupfeld, die zur letzten Critical Mass des Jahres 2019 einen passenden Bericht mit stimmungsvollen Bildern veröffentlicht hat:

Critical Mass Hamm im Dezember

Nächste Termine

 

Uli Mandel

Gründer, Administrator und Koordinator des Klimabündnis Hamm. Motto: "Taten, statt warten!“ oder "Auch ein Schritt zurück kann Fortschritt sein." Wer in meinen Beiträgen Fehler findet, sollte sie nicht behalten. Bitte per Mail zuschicken!

Schreibe einen Kommentar