Skip to main content

Flughafen FMO: Grüne suchen nach dem Notausstieg

Der Blick in den finanziellen Abgrund mobilisiert die Politik in Osnabrück und im Münsterland. Es geht um über 80 Millionen Euro an Finanzhilfen für den FMO – und die Frage, wann das endlich ein Ende hat.

Die Grüne Fraktion im Kreistag von Osnabrück hat sich öffentlich positioniert. Sie fordert für die Kreistagssitzung am 14.12.2020 ein Ausstiegsszenario für die Beteiligung am Flughafen Münster-Osnabrück. Der Beschlussvorschlag der Grünen beinhaltet:

„Der Kreistag des Landkreises Osnabrück fordert die Gesellschafterversammlung/den Aufsichtsrat des FMO auf, Alternativplanungen zur Finanzierung bzw. Umnutzung vorzulegen, die unterschiedliche Auslastungs- und Nutzungsszenarien inkl. einer Aufgabe des Flugbetriebs beinhalten.“

Für die Grüne Kreistagsfraktion ist ein Geschäftsmodell, das auf klimaschädlichen Emissionen aufbaut, „ökologisch und ökonomisch auf Dauer nicht tragfähig“. In ihrer Begründung listet die Fraktion weiter auf:

  • Im Jahre 2015 wurde eine Eigenkapitalerhöhung von etwa 100 Mio. Euro beschlossen.
  • Eine Darlehensgewährung von weiteren 6,2 Mio. Euro wurde 2019 wirksam.
  • Mit den 30 Mio. Euro an Corona-Hilfen würde der FMO in 8 Jahren etwa das 15-fache dessen an Kapitalzuführung seitens der Gesellschafter erhalten, was er jährlich an betrieblichen Erträgen (Basis Plan 2020) selbst erwirtschaftet.

Einen Ausweg aus dem finanziellen Desaster erkennen die Grünen nicht. Insbesondere der Kampf gegen die Klimakrise wird den Flugverkehr massiv zurück drängen:

„Die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens erfordert den Ersatz der Inlands- und Kurzstreckenflüge, die beim FMO über ein Drittel des Betriebs ausmachen, durch Verlagerung auf die Schiene und die weitgehende Reduzierung der Fernflüge.“

Die Schlussfolgerung der Fraktion der Grünen im Osnabrücker Kreistag ist eindeutig:

„Wir können jetzt die Weichen für einen Strukturwandel, für eine Transformation des Standorts stellen.“


Regionales Aktions-Bündnis „FMO – Ausstieg jetzt!“

„Verantwortungsvolle Schließung des Flughafens“ – fordern 40 Initiativen aus Münster, Osnabrück und den Landkreisen

 

Schreibe einen Kommentar