Skip to main content

Globale Verantwortung jetzt!

Warum wir jetzt ein Lieferkettengesetz brauchen

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freund*innen der FUgE news,

wir hoffen, Sie sind alle gesund geblieben. Mit Covid-19 hat ein kleines Virus unser Leben in den letzten Wochen und Monaten geprägt.

Die Corona-Pandemie hat uns auch gezeigt: Mehr Transparenz und vor allem Verantwortung entlang der Lieferkette unserer Produkte ist wichtig. Für die Produzenten sogar überlebenswichtig. „Social Distancing“ zum Schutze der anderen, und keine soziale Distanz, die uns den Rest der Welt vergessen lässt, ist heute wichtiger denn je. Deshalb informieren wir u.a. über die Kampagne „Lieferkettengesetz“ (S. 25). Gerade in dieser Zeit brauchen Menschenrechte und Umwelt weltweit Schutz.

Wir zeigen auch vielfältigen Handlungsoptionen (S. 4ff), positive Beispiele aus dem Fairen Handel (S. 22) und Gedanken, wie wir durch Corona die Welt zu einem besseren Ort machen können und wie Klimaschutz, Eine Welt und Interkultur funktionieren können (und müssen!). Siehe u.a. den Rückblick auf die Eine-Welt-Arbeit Hamm/Hellweg und die Interkulturarbeit im Regierungsbezirk Arnsberg 2020 sowie eine Vision für neue Allianzen in der Interkulturarbeit von Katharina Kühn.

FUgE steht seit seiner Gründung 1998 dafür, dass Ökologie, Ökonomie und Soziales alles Seiten EINER Medaille sind. Jedes Handeln betrifft immer alle drei Aspekte. Die Corona-Pandemie hat uns dies noch einmal eindrucksvoll vor Augen geführt. Unser riesiger Konsum hat auf der einen Seite zu Wohlstand in Deutschland geführt, ist aber auch ein Grund, warum die Lebensräume für Tiere und Pflanzen immer kleiner werden. Wir möchten daher in unserem neuen Projekt rund um die Wegwerfgesellschaft aufzeigen, welche Folgen dies für Menschen im globalen Süden hat und welche positiven Handlungsoptionen jede/r Einzelne im Umgang mit Papier, Elektronik, Kleidung und Müll hat (S. 2).

Wir hoffen, mit dieser Ausgabe der FUgE-news auch für Sie Anregungen und Denkanstöße geben zu können.

Ihr Redaktionsteam

Inhalt der FUgE-news 2/2020 vom 01.07.2020:

Seite 01 => Editorial
Seite 02 => Altes Problem, neues Projekt – Von der Wegwerfgesellschaft zu einer Kreislaufwirtschaft > von Guilherme Miranda
Seite 04 => Kork nutzen und Wälder schützen – NABU-KORKampagne > von Guido Teenck
Seite 05 => Kronkorken: Sammeln für die Umwelt und die Gesundheit > von Claudia Kasten
Seite 06 => Nachhaltig konsumieren – Ressourcen schonen > von Claudia Kasten
Seite 08 => Rückblick auf die Eine-Welt-Arbeit Hamm/Hellweg > von Claudia Kasten und Marcos A. da Costa Melo
Seite 10 => Interkulturarbeit im Regierungsbezirk Arnsberg 2020 > von Marcos A. da Costa Melo
Seite 12 => Neue Allianzen für die Interkulturarbeit > von Katharina Kühn
Seite 15 => Bücherbesprechung: Bodenschutz im Sechserpack > von Edmund A. Spindler
Seite 17 => Marienschule Hamm zeigt sich fair > von Pia Balzer
Seite 18 => Wir sind Faire Kita! > Martin-Luther-Kindergarten
Seite 19 => Neues aus dem Weltladen Hamm – Ab ins Grüne! > Weltladen Hamm
Seite 22 => Corona, Ohren, Ruhe, Ordnung, Natur, Ausblick > Ein Kommentar von Bärbel Brune
Seite 24 => Fairer Handel in Zeiten von Corona – Gelebte Solidarität > von Claudia Kasten
Seite 25 => Warum wir auch weiterhin ein Lieferkettengesetz brauchen > von Claudia Kasten
Seite 27 => Situation in unserem Partnerschaftsprojekt in Brasilien in der Corona-Krise > von Renate Brackelmann
Seite 28 => Shrinking Spaces in Brasilien > von Marcos A. da Costa Melo
Seite 31 => Rekordergebnis beim Autofasten 2020 > von Claudia Kasten
Seite 32 => FUgE-Termine August – Oktober 2020

Die vollständige Ausgabe als PDF hier!

Uli Mandel

Gründer, Administrator und Koordinator des Klimabündnis Hamm. Motto: "Taten, statt warten!“ oder "Auch ein Schritt zurück kann Fortschritt sein." Wer in meinen Beiträgen Fehler findet, sollte sie nicht behalten. Bitte per Mail zuschicken!

Schreibe einen Kommentar