Skip to main content

Greta beim UN-Klimagipfel im September 2019

Greta Thunberg klagt Weltführer am UN-Klimagipfel mit dramatischer Rede an:

Hier der Wortlaut:

Rede Greta Thunberg UN-Klimagipfel September 2019

„Meine Message ist: Wir werden Euch genau beobachten. Das hier ist alles falsch. Ich sollte nicht hier oben sitzen, ich sollte auf der anderen Seite des Ozeans in der Schule sein. Und doch setzen Sie all ihre Hoffnung in uns junge Menschen. Wie können Sie es wagen? Sie haben meine Kindheit mit Ihren leeren Worten gestohlen. Und dabei bin ich noch eine der Glücklichen. Menschen leiden, Menschen sterben, und die Ökosysteme brechen zusammen.

Wir sind am Anfang eines Massensterbens und Sie reden alle nur über Geld und erzählen Märchen vom ewigen Wirtschaftswachstum. Wie können Sie es wagen? Die Wissenschaft ist seit vierzig Jahren kristallklar. Wie können Sie es wagen, immer noch wegzuschauen und hier zu sitzen und zu sagen, dass Sie genug machen, wenn die nötigen Lösungen immer noch nicht da sind?

Sie sagen, Sie hören uns und verstehen, wie eilig die Lage ist. Aber ganz egal, wie traurig und sauer ich bin, ich will nicht glauben, dass Sie wirklich verstanden haben: Denn wenn Sie wirklich verstanden hätten, wie ernst die Lage ist, und sich immer noch weigern, zu handeln, dann wären Sie böse. Und ich weigere mich, das zu glauben.

Sie lassen uns im Stich, aber die Jugend fängt an zu begreifen, wie schwerwiegend ihr Verrat ist. Die Augen aller künftigen Generationen sind auf Sie gerichtet. Wenn Sie uns erneut im Stich lassen, werden wir Ihnen das nie verzeihen. Wir werden Sie damit nicht davonkommen lassen. Hier und jetzt ist der Punkt gekommen, an dem wir die Grenze ziehen.

Die Welt wacht auf und die Veränderung wird kommen, ob Sie es wollen oder nicht.“

(Quelle: Robert Manoutschehri via Facebook-Gruppe „Europäische Energiewende“)

Mehr dazu

Schreibe einen Kommentar