Was denn nun?

Einerseits unterstützt das Umweltamt der Stadt Hamm das Urbane Gärtnern mit Geldmitteln, Material, Personal, Grundstück und was sonst noch nötig ist… Andererseits beauftragt ein anderes Amt eigenes Personal oder externe Firmen, um Straßenbegleitgrün zu schneiden, was dann jedoch gar nicht fachgerecht mit Fräsmaschinen auf brachiale Art und Weise abgerissen wird.

weiterlesen

Politische Tricks erschweren Artenschutz

Beschlussvorlage 1874/19 – Erweiterung Reiling Kunststoff Recycling Offener Brief an den Oberbürgermeister der Stadt Hamm Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister! Nicht erst seit der Berichterstattung des WESTFÄLISCHEN ANZEIGERs vom 07.05.2019 wissen wir sehr genau: die Menschheit verursacht gerade ein gewaltiges Artensterben und bedroht damit ihre eigene Lebensgrundlage. Artenschutz wird jetzt auch in dem neuesten UN-Bericht als […]

weiterlesen

Jeder kann etwas tun: Neuanlage einer Streuobstwiese in Hamm

Wer mit halbwegs offenen Augen und Ohren durch die Welt geht, konnte es nicht verpassen: Deutschlands Vogel- und Insektenwelt kollabiert. Selbst in Naturschutzgebieten hat sich die Biomasse der Insekten um 80% verringert, in Hamms geschützten Lippeauen finden sich praktisch keine planungsrelevanten Vogelarten, wie die zuständigen Biologischen Stationen in ihren Berichten feststellen mussten. Ursachen sind die […]

weiterlesen

Frühlingsfest im urbanen Garten in der Kornmersch

Mit einem Frühlingsfest am Sonntag, 5. Mai, wollen das Umweltamt der Stadt Hamm und die Pächterinnen und Pächter im urbanen Garten an der Kornmersch den Frühling feiern. Dabei sind auch alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Im Rahmen des Fests können sich Interessierte über das Projekt informieren, außerdem ist für einen Mittagssnack gesorgt. Im Rahmen […]

weiterlesen