Skip to main content
Titelbild von Grüne Hamm

„Hamm im Klimanotstand?“

Bündnis 90/Die Grünen Pressemitteilung Hamm, 15.05.2019 BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Hamm, die GRÜNE Jugend Hamm und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hammer Rat begrüßen die Eingabe von zehn Hammer Bürger*innen des Klimabündnisses Hamm an den Ausschuss für Anregungen und Beschwerden zur Ausrufung des Klimanotstands in Hamm und unterstützen die von den Einwendern geforderten Maßnahmen.

weiterlesen

Konferenzraum in Katalanien

Katalonien erklärt den Klimanotstand

Regierungsvereinbarungen: Die Regierung der Generalitat de Catalunya (lt. Wikipedia die „Gesamtheit der politischen Institutionen, die im Rahmen des Autonomiestatuts die Selbstverwaltung der spanischen Autonomen Gemeinschaft Katalonien ausübt.“) schließt sich den politischen Institutionen auf der ganzen Welt an, die offiziell einen Klima- und Umweltnotstand ausgerufen haben. Ziel ist es, die im Sommer 2017 verabschiedeten Klimaschutzziele zu erreichen…

weiterlesen

Verkehrschaos. Autos im Stau.

Beim Klimaschutz duckt sich Hamm in die Furche

Mit Unterstützung des Klimabündnisses Hamm liegt die Bürgeranregung ‚Klimanotstand‘ von elf Personen seit Mitte März im Rathaus. Alle Fraktionen sind informiert. Doch Oberbürgermeister und Verwaltung verweigern sich, Verantwortung zu übernehmen: Eine erste Beratung soll erst im Oktober stattfinden, weil offenbar Fachabteilungen der Verwaltung zu langsam arbeiten und deshalb …

weiterlesen

Banner von FFF Konstanz

Lehrreich: Unser Interview mit ‚Fridays For Future‘ Konstanz.

Konstanz, eine Gemeinde am Bodensee mit 84.440 Einwohnern, hat am 2. Mai 2019 als erste Stadt in Deutschland den Klimanotstand ausgerufen. Darüber haben wir schon berichtet. Den Akteuren von Fridays for Future in Konstanz haben wir zu diesem historischen Erfolg gratuliert und fünf Fragen geschickt, weil uns natürlich interessiert, wie das gelingen konnte. Heute haben wir […]

weiterlesen