Skip to main content

Klimabündnis bei Verkehrswende-Demo #aussteigen

In Frankfurt, der Stadt, in der wie alle zwei Jahre auch in diesem Jahr die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) stattfindet, wurde von einem breiten Trägerkreis (ADFC, BUND, Campact, Deutsche Umwelthilfe, Greenpeace, NaturFreunde und VCD) unter dem Motto „#aussteigen“ am 14.9.2019 eine Großdemo für eine klimafreundliche Verkehrswende veranstaltet. Forderungen waren u.a.:

  • Sofortiger Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor
  • Klimaneutraler Verkehr bis 2035
  • Ein starkes Klimaschutzgesetz bis Ende 2019, das das Erreichen des 1,5 Grad Zieles sicherstellt ( https://www.iaa-demo.de)
14.09.2019 Demo #aussteigen in Frankfurt/M.

Sechs Mitglieder und Freunde des Klimabündnisses machten sich mit der Bahn (ohne irgendeine Verspätung) auf den Weg nach Frankfurt und beteiligten sich an der  7.000-köpfigen Fußdemo. Ausgestattet mit Tempo-30-Herzchen und BUND-Fahnen mit dem Slogan „Stadt fairteilen“ passten sie ins bunte Bild der Demonstrierenden. Nach zwei Stunden Demonstrationszug durch Frankfurt war das Messegelände erreicht. Hier stießen unter großem Beifall 18.000 Fahrrad-SternfahrerInnen dazu, die bis zu neun Stunden vorher losgefahren waren.

Namhafte RednerInnen wie z.B. Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde und ehemaliger Staatssekretär im Bundesumweltministerium, und Kerstin Haarmann, Vorsitzende des VCD, sprachen auf der Kundgebung vor den Eingängen zur IAA und machten insbesondere deutlich, dass im Verkehrssektor in Deutschland seit 1990 praktisch keine CO2 – Emissionsminderung erfolgt sei. Umso wichtiger sei eine sofortige Verkehrswende mit Vorrang für den Umweltverbund.

„Dieser eindrucksvolle Protest zeigt, dass viele Menschen die klimafreundliche Verkehrswende fordern – und zwar jetzt!“ (aus der Presseerklärung https://www.iaa-demo.de/presse, abgerufen am 15.9.19). Einen klimafreundlichen Umbau des Verkehrs auch in Hamm wird das Klimabündnis dementsprechend weiter fordern und engagiert begleiten.

Schreibe einen Kommentar