Skip to main content

Kategorie: FUgE Eine-Welt- und Umwelttag im Maxipark

Veranstaltungs-Detailansicht

Kategorie: FUgE

Eine-Welt- und Umwelttag im Maxipark

Sonntag, 23.09.2018 | 13:00 - 18:00 Uhr
Hamm, Maximilianpark


Am Sonntag, 23. Sep., dürfen sich Besucher des Maxiparks zwischen 13 und 18 Uhr auf ein buntes Familienfest rund um die Themen Müllvermeidung und Ressourcenschutz freuen. Rund 30 Aussteller zeigen im Rahmen des Eine-Welt- und Umwelttages von FUgE (Forum für die Umwelt und gerechte Entwicklung), dass Umwelt- und Klimaschutz sich lohnt und Spaß bereiten. Für die jüngeren Besucher stehen eine Reihe von Bastel- und Mitmachkationen auf dem Programm. Ein Trommelworkshop (14 – 15 Uhr) und die Wipfelstürmer (14 – 17 Uhr) bieten musikalische und sportliche Abwechslung. Ab 16.30 Uhr gibt es dann noch eine besondere Mitmach-Aktion der Protagonisten auf der Bühne am alten Bahnsteig.

Wer ein defektes Gerät Zuhause stehen hat, darf dieses gerne mitbringen. Die Aktiven des Repair Cafés Hamm werden dann versuchen, dieses gemeinsam mit dem Besucher zu reparieren. Zudem besteht die Möglichkeit mit Fahrern von E-Autos zu diskutieren und sich einige E-Fahrzeuge anzuschauen.

Auch die lokale Amnesty International Gruppe, die Verbraucherzentrale und die die Menschen hinter dem MacherMagazin haben einiges für Sie vorbereitet. Und auch das Thema Kompost, Biotonne und Müllvermeidung werden an verschiedenen Ständen aufgegriffen. Anhand eines Bauxit-Abbau-Modells können die Besucher zudem erfahren, was der übermäßige Konsum von Aluminium für Auswirkungen haben kann. Ebenso sind Gespräche mit Mitarbeitern des Umweltamtes und des ASH möglich.

Der neue Jeans-Parcours von FUgE lädt dazu ein, sich informativ und spielerisch mit nachhaltiger Kleidung auseinanderzusetzen. Großformatige Plakate zeigen die 50.000 km lange Reise einer Jeans vom Baumwollfeld bis in den Kleiderschrank.

Dass Wegwerfen eine Sache von gestern ist, wird hingegen nicht nur am Stand der lokalen Foodsharinggruppe deutlich. Um 14.15 Uhr stellen der Umweltdezernent Jörg Mösgen und Klimaschutzmanager Rolf Wiemer gemeinsam mit teilnehmenden Gastronomen ein Mehrweg-Pfandbechersystem vor, dass zukünftig in Hamm möglichst viele Coffee-to-go-Einwegbecher ersetzen soll.

Zum nachhaltigen Konsum gehört auch ein fairer Umgang mit Arbeitskräften. Und so wird der Faire Handel eine wichtige Rolle auf der Veranstaltung einnehmen. Die Stadt Hamm wird um 13.30 Uhr in Anwesenheit von Bürgermeisterin Ulrike Wäsche ihren Titel als Fairtrade Town erneuern und auch die Friedensschule war mit seiner Titelerneuerung als Fairtrade School erfolgreich und möchte dies mit allen Gästen feiern. Um faire Bananen geht es auch am Stand der Marienschule, während der FUgE-Weltladen natürlich faire Produkte verkauft und bei der Auswahl z.B. auch auf Produkte ohne Mikroplastik geachtet hat.

Bei internationaler und lokaler Küche können sich die Besucher stärken. Musikalisch wird der Tag von der Bläserklasse der Marienschule (13.15 Uhr), Dirk Wenning (14.00 + 14.45 Uhr), dem Alevitischen Kulturverein (14.30 Uhr) sowie Samba-Klängen von Sambanda Girassol (ab 15.30 Uhr) begleitet.

Mehr dazu: fuge-hamm.org/2018/03/23/eine-welt-und-umwelttag


Veranstaltungsort, Adresse, Wegbeschreibung

Hamm, Maximilianpark
Alter Grenzweg 2 (Es gilt der Parkeintritt.)
59071 Hamm

iCalGoogle Calendar


    Uli Mandel

    Gründer, Administrator und Koordinator des Klimabündnis Hamm. Motto: "Taten, statt warten!“ oder "Auch ein Schritt zurück kann Fortschritt sein." Wer in meinen Beiträgen Fehler findet, sollte sie nicht behalten. Bitte per Mail zuschicken!