Skip to main content

Münster: Klimaentscheid 2020 – Klimaneutralität 2030

Mit einen offenen Brief wendet sich die Klimaentscheid-Gruppe in Münster an den Rat der Stadt. Am 26.08.2020 steht eine wichtige Entscheidung im Stadtrat an.

Über konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz soll die Klimaneutralität 2030 in der Domstadt Realität werden. Hier der Brief an die Mitglieder des Stadtrates im Wortlaut.

Sehr geehrte Mitglieder des Rates der Stadt Münster,

für Sie und für die Stadt Münster steht in der Ratssitzung am 26.08.2020 eine (überlebens-)wichtige Entscheidung an, die sicherlich nicht leicht fällt. Wir möchten Sie ermutigen, bei der Ratssitzung für den unter Tagesordnungspunkt 65.4 eingebrachten
Antrag für „Klimaneutralität 2030“ zu stimmen.

Im Jahr 2015 haben in Paris nahezu alle Staaten der Welt vereinbart, die globale Erwärmung möglichst auf 1,5 °C zu begrenzen und als Beitrag zum Erreichen dieses Klimaziels und der globalen Klimagerechtigkeit soll auch Münster bis zum Jahr 2030 klimaneutral werden. Der Rat der Stadt Münster beschloss auf Drängen der Münsteraner Bevölkerung schon am 11.12.2019, die Klimaneutralität bereits bis 2030 zu erreichen. Zeitgleich stimmte der Rat der Stadt über das Handlungsprogramm zum Klimaschutz bis 2030 ab. Hier ist schon Vieles erreicht worden und die Stadt Münster befindet sich auf einem Weg in Richtung der notwendigen Veränderungen.

Für die verbleibenden Emissionen bis Netto-Null ist aber ein verbindlicher Maßnahmenplan mit konkreten Zielen und Meilensteinen notwendig, damit Bürger*innen, Verwaltung und Wirtschaft auch Planungssicherheit haben. Denn je später die Maßnahmen für eine echte Klimaneutralität auch in Münster umgesetzt werden, desto gravierender werden die Auswirkungen für Umwelt, Biodiversität und Klima und dadurch die Folgekosten für Stadt und Bürger*innen.

Deshalb hat sich eine breites Bündnis von Umweltorganisationen (Initiatoren und Unterstützer finden Sie unter: https://muenster-klima.info/2020/08/19/160/) gebildet, um mit Hilfe eines Klimaentscheids „Klimaneutralität 2030“, den Forderungen der Bürger*innen Nachdruck zu verleihen. Wir mischen uns in die Kommunalpolitik ein und erwarten von den Parteien eine klare Stellungnahme, dass sie sofort nach den Kommunalwahlen einen Maßnahmenplan beschließen, mit dem das Ziel einer echten Klimaneutralität 2030 erreicht wird. Gemeint ist damit ein Maßnahmenplan, der einen vollständigen Ausstieg aus allen fossilen Energieträgern vorsieht und Klimaneutralität sektorenübergreifend (Energie, Verkehr, Wirtschaft, Gebäude etc.) verwirklicht. Das bedeutet die Reduktion aller Emissionen auf dem Stadtgebiet sowie städtischer Unternehmen außerhalb des Stadtgebiets.

Hierzu stellt der Antrag „Klimaneutralität 2030“ die Basis dar, über den Sie noch vor der Kommunalwahl mitentscheiden und einen wichtigen Beitrag für die Klimaneutralität der Stadt Münster leisten können. Auch an Ihrem Abstimmungsverhalten wird sich zeigen, wie ernst Sie den Klimaschutz nehmen, denn das Ziel der Klimaneutralität bis 2030 kann nur durch mutiges Handeln von uns allen erreicht werden – von Politik, Wirtschaft und Bürgerinnen und Bürgern.

Stimmen Sie deshalb am 26.08.2020 für eine „Klimaneutralität 2030“ in Münster – denn dadurch nehmen Sie Ihren Auftrag als Ratsmitglied ernst und übernehmen Verantwortung für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und für die kommenden Generationen, die in der lebenswerten Stadt Münster geboren und leben werden.

Vielen Dank!

Klimaentscheid-Gruppe Münster, 23. August 2020

Schreibe einen Kommentar