Skip to main content

Münsteraner Erklärung zur Unterstützung von ‚Fridays for Future‘

215 Unterschriften zieren die Münsteraner Erklärung zur Unterstützung der Klimastreikinitiative ‚Fridays for Future‘. Der Rückhalt für die neue Umweltbewegung wächst täglich.

Das Münsteraner Dokument ist eines von zahlreichen Aufrufen, die die Kinder und Jugendlichen in ihrem Einsatz für den Klimaschutz unterstützen. Dabei werben die Unterzeichnenden darum, sich noch stärker mit den Klimastreikenden zu solidarisieren:

„Wir Älteren, Großeltern, Eltern und Lehrer*innen unterstützen die Aktionen von ‚Fridays for Future‘ in Münster und rufen zu einer noch breiteren Unterstützung aus den Reihen der Erwachsenen auf.“

In der Münsteraner Erklärung wird außerdem gefordert:

  • „Beschließen Sie ein Klimaschutzgesetz, das sich am 1,5°-Limit des Pariser Abkommens orientiert, das Klimaziel für 2030 rechtsverbindlich macht und sicherstellt, dass Deutschland 2050 treibhausgasneutral ist.“
  • „Sorgen Sie dafür, dass Deutschland schon 2030 die Kohleverstromung beendet.“
  • „Hören Sie auf, das mangelnde Engagement im Klimaschutz mit der Gefährdung von Wohlstand, Wachstum und Arbeitsplätzen zu rechtfertigen. Die ökologische Belastbarkeit der Erde muss dem Streben nach Wohlstand und Wachstum Grenzen setzen.“
  • „Sagen Sie die Wahrheit und sprechen Sie die Probleme der Klimakrise ungeschminkt an. SchaffenSie Räume für einen offenen gesamtgesellschaftlichen Dialog über unsere Zukunftsverantwortung in Münster und darüber hinaus.“

Die Münsteraner Erklärung zur Unterstützung der Klimastreikinitiative ‚Fridays for Future‘ ist allen Münsteraner Bundes- und Landtagsabgeordneten zugeschickt worden. Ferner wurde das Dokument der Bundesumweltministerin Svenja Schulze in ihrer Heimatstadt Münster persönlich überreicht.


[Hashtags_FF]

Schreibe einen Kommentar